Der Blog der Sisters

< Zurück
Länge des Menstruationszyklus: Wir sagen euch alles!
MENSTRUATIONSZYKLUS  | Jul, 2020

Länge des Menstruationszyklus: Wir sagen euch alles!

Partager :

Die Länge des Menstruationszyklus: Wissenswertes 

Die Länge des Menstruationszyklus: Studien zufolge haben Frauen im Laufe ihres Lebens etwa 450 Menstruationszyklen, von der Pubertät bis zu den Wechseljahren. Das ist natürlich viel, doch im Durchschnitt dauert ein Menstruationszyklus 28 Tage und kann von Frau zu Frau variieren. Das Thema Menstruation ist für viele immer noch ein Tabuthema, doch die Fragen zur Menstruation und vor allem zur Dauer der Menstruation beschäftigen viele Frauen. Wir geben dir alle Antworten und Lösungen an die Hand, damit du deinen Körper besser kennenlernst.

Wozu ist es gut, die Länge seines Menstruationszyklus zu kennen? 

Die Länge des Menstruationszyklus ist die Zeit von einer Periode zur nächsten. Man weiß, dass ein Zyklus im Durchschnitt 28 Tage dauert, aber in Wirklichkeit ist seine Länge bei jeder Frau anders. Einige Frauen haben lange Zyklen von bis zu 35 Tagen, während andere kurze Zyklen mit nur 21 Tagen haben. 

Es ist wichtig, die Länge seiner Menstruationszyklen zu kennen, da man eine klare Vorstellung von den fruchtbaren Zeit erhält, insbesondere diejenigen Frauen, die sich für eine natürliche Verhütungsmethode entscheiden, aber auch für die sexuelle Gesundheit im Allgemeinen. Ein unregelmäßiger Zyklus kann dich dazu veranlassen, einen Facharzt aufzusuchen und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen. Darüber hinaus werden bei bestimmten medizinischen Untersuchungen oft Informationen über die Länge des Menstruationszyklus und das Datum der letzten Periode verlangt. Gib dabei immer das Datum an, an dem deine Periode begonnen hat, nicht das Ende der Periode.

 

 


 

cycle-menstruel

 

Wie berechnet man die Länge eines Menstruationszyklus? 

Die Berechnung der Länge des Menstruationszyklus ist einfacher als es scheint, für viele Frauen ist sie jedoch immer noch ein Rätsel. Der Zyklus beginnt mit dem ersten Tag der Menstruation und endet am Tag vor dem Beginn der nächsten Periode. Man zählt also die Tage zwischen zwei Perioden.

Nehmen wir zum Beispiel eine Frau, deren Periode am 2. Tag eines Monats mit 30 Tagen beginnt, und deren erster Tag der nächsten Periode am 1. Tag des Folgemonats ist. Somit dauert ihr Zyklus 29 Tage.

Um genau zu wissen, wie lang Ihr Menstruationszyklus ist, ist es wichtig, Ihre Periode mindestens 3 Monate lang genau zu beobachten. Der Zyklus kann sich von Monat zu Monat ändern, deshalb sollten Sie ihn über mehrere Monate hinweg sorgfältig überwachen. Auf diese Weise können Sie Ihren Menstruationszyklus berechnen und seine durchschnittliche Länge kennen. Zum Beispiel betrug die Dauer über drei Monate 28 Tage, 29 Tage und 26 Tage. Addieren Sie sie und teilen Sie durch drei, um einen Durchschnitt von 27,6 Tagen zu erhalten.

Ein Trick, um den Überblick nicht zu verlieren, besteht darin, das Anfangsdatum des Zyklus jedes Mal in einem Menstruationskalender oder mit Hilfe einer mobilen App zu notieren.

Ganz gleich, wie lang deine Regel dauert und wie stark dein Menstruationsfluss ist: Sisters Republic hat das richtige Modell für dich!

choisis ton modèle

Modell whälen

Die einzelnen Phasen des Menstruationszyklus 

Jeder Zyklus besteht aus drei Phasen:

Die erste Phase ist die Follikelphase.

In dieser Phase entwickeln sich die Follikel in den Eierstöcken. Jeder Follikel enthält eine Eizelle, die weibliche Geschlechtszelle. Diese Phase beginnt am ersten Tag der Menstruation und dauert bis zum vierzehnten Tag.

Die Ovulationsphase beginnt, wenn der Follikel die einzige reife Eizelle ausscheidet.

Diese reife Eizelle löst sich nun aus dem Eierstock. Diese Phase dauert nicht einmal eine Minute, aber die Eizelle lebt 12 bis 72 Stunden weiter und wartet auf Spermien. Der Tag des Eisprungs ist bei normalen 28-Tage-Zyklen am vierzehnten Tag des Zyklus. Bei kürzeren oder längeren Zyklen muss man 14 Tage ab dem Ende des Zyklus rechnen. 

Die Lutealphase oder post-ovulatorische Phase erstreckt sich vom Tag des Eisprungs bis zum ersten Tag des neuen Zyklus, d.h. etwa über zwei Wochen.

Während dieser Phase verwandelt sich der Follikel in einen Gelbkörper, der Östrogen und Progesteron absondert. Wenn eine Befruchtung stattgefunden hat, kommt es zu einer so genannten Einnistung: die Eizelle setzt sich in der Gebärmutter fest und die Schwangerschaft setzt sich fort. Findet dies nicht statt, degeneriert das Gelbkörpergewebe und stoppt abrupt die Östrogen- und Progesteronproduktion. Dieser Hormonabfall bewirkt, dass sich die Gebärmutterschleimhaut zusammenzieht, bis sie sich ablöst und durch die Scheide ausgestoßen wird: eine neue Regelblutung beginnt. Diese Phase kann der ideale Zeitpunkt zum Ausprobieren eines Periodenslipssein, da sie an jede Menstruationsstärke angepasst werden können.

Jetzt weißt du, was generell bei einem normalen Zyklus passiert.

 

Phasen des Menstruationszyklus


 

 

 

Was ist mit unregelmäßigen Zyklen? 

Bei vielen Frauen kann die Länge des Menstruationszyklus unregelmäßig sein. Bei einigen Frauen kann es zu langen und bei anderen zu kürzeren Zeiträumen kommen. Sie können sich von einem Zyklus zum nächsten unterscheiden oder sogar Störungen erfahren. Diese Unregelmäßigkeiten können zu einer ungewöhnlichen Verzögerung der Menstruation oder umgekehrt zu einer schnellen und abnormalen Rückkehr der Menstruation führen. Es ist völlig normal, dass die Menstruation ganz zu Beginn der Pubertät, während des Stillens und in der Zeit vor der Menopause unregelmässig ist. Ähnlich verhält es sich während der Schwangerschaft und ab der Menopause, wenn die Menstruation aufhört. 

Viele Faktoren können diese Störungen verursachen. Zu der langen Liste gehören:

  • Müdigkeit;
  • Schlafstörungen;
  • Stress;
  • Eine medikamentöse Behandlung;
  • Ein hoher Konsum bestimmter Substanzen wie Tabak oder Alkohol;
  • Magersucht;
  • Fettleibigkeit. 

Auch manche Krankheiten können Störungen des Menstruationszyklus verursachen, wie z.B. das polyzystische Ovarialsyndrom.

Wann muss ich zum Arzt? 

Jede Frau ist anders, und so ist es auch mit der Länge ihres Menstruationszyklus. Es gibt jedoch Zeiten, in denen eineunregelmäßige Periode eine Warnung sein sollte. Bei ungewöhnlich langen Abständen der Periode (mehr als 6 Wochen) oder zu häufiger Periode (weniger als 15 Tage) solltest du deinen Frauenarzt um Rat fragen, um die Ursachen herauszufinden. Auch wenn oft kein ernster Hintergrund besteht, können Unregelmäßigkeiten in der Länge der Zyklen, die von Symptomen wie Akne, Unterleibsschmerzen, einer schmerzhaften oder zu starken Periode begleitet werden, ein Zeichen für eine endokrine, uterine oder Mammapathologie sein. In jedem Fall ist es ratsam, im Zweifelsfall einen Gynäkologen zu kontaktieren. Nur er oder sie kann die Ursache der Störungen erkennen und die entsprechende Behandlung durchführen.

Der Menstruationszyklus und die Fruchtbarkeit der Frau 

Der weibliche Zyklus hat einen großen Einfluss auf die Sexualität und die Fruchtbarkeit der Frau. Tatsächlich bereitet der Zyklus den Körper der Frau auf die Befruchtung vor. Die Überwachung des Zyklus mittels eines Ovulationskalenders ist notwendig für all diejenigen, die ein Kind bekommen wollen oder umgekehrt für diejenigen, die eine Schwangerschaft vermeiden wollen. So muss kein Ovulationstest durchgeführt werden.

Während des gesamten Menstruationszyklus sind alle Frauen erheblichen hormonellen Veränderungen unterworfen. In jeder Phase des Zyklus produziert der Körper der Frau Hormone, die ihr Verhalten und ihren Zustand beeinflussen. Kopfschmerzen, Müdigkeit, Bauchschmerzen und Gewichtszunahme machen den Zyklus oftmals zur Belastung.

Die weibliche Libido verändert sich dabei je nach aktueller Zyklusphase. Sie ist während der Ovulationsperiode am höchsten und fällt an den Tagen der Menstruation ab. Obwohl es medizinisch gesehen kein Problem ist, während der Menstruation Sex zu haben, vermeiden 8 von 10 Frauen dies.



Gepostet am : Jul, 2020
Diesen Artikel teilen

MEHR ARTIKEL GEFÄLLIG ?

Mond und Menstruationszyklus: Wie hängen sie zusammen?

Mond und Menstruationszyklus: Wie hängen sie zusammen?

Es ist nicht immer einfach, eine Frau zu sein. Wir werden mit vielen Schwierigkeiten konfrontiert. Die erste sind die umwälzenden...

Weiterlesen
Zimtaufguss zur Linderung der Menstruation

Zimtaufguss zur Linderung der Menstruation

Die Pandemie, die wir gerade durchmachen, führt zu erhöhtem Stress und einer Einschränkung unserer Bewegungsfreiheit. Unter diesen außergewöhnlichen Bedingungen können...

Weiterlesen
Der Nutzen von Nachtkerze und Borretsch gegen schmerzhafte Perioden

Der Nutzen von Nachtkerze und Borretsch gegen schmerzhafte Perioden

Viele Frauen neigen während ihrer Menstruation zu Bauchschmerzen. Was tun, wenn eure Wärmflasche oder Menstruationshöschen nicht ausreichen, um die Beschwerden während der...

Weiterlesen

Warum Sisters Republic?

livraison-culotte-menstruelle

Kostenlose lieferung ab 40€

Mehr erfahren
test-gratuit-culotte-menstruelle

30 Tage, um deine Meinung zu ändern

Mehr erfahren
composition-culotte-menstruelle

Unbedenkliches Material

Mehr erfahren
service-client-culotte-menstruelle

Die Sisters sind für dich da

Mehr erfahren